KIM YOUNG-HA - AUFZEICHNUNGEN EINES SERIENMÖRDERS




Autor Kim Young-Ha
Titel Aufzeichnungen eines Serienmörders
Originaltitel Salinja-ui gieok-beob
Übersetzer Inwon Park
Genre Roman
Erstausgabe 2020
Tierarzt Byongsu Kim (70) ist »pensionierter« Serienmörder. Er verbringt seine Zeit damit, Klassiker zu lesen und Gedichte zu schreiben. Kurz nachdem er in seinem Viertel einem Mann begegnet, den er als seinesgleichen erkennt, wird bei ihm beginnende Demenz diagnostiziert. Um seine Tochter zu beschützen, plant der alte Mann, mit seinem schwindenden Gedächtnis kämpfend, einen letzten Mord.

BÜCHER VON KIM YOUNG-HA


REVIEWS

Durchschnittliche Bewertung: 5 (Reviews: 1)

*****
Ich bin ein bisschen hin- und hergerissen, was ich vom Buch halte. Natürlich ist die Ausgangslage spannend und fast unerträglich (Serienmörder, der immer mehr dement wird). Auch die Art des Erzählens (meist kurze Abschnitte, eben wie ein Tagebuch eines Dementen) gefiel mir. Ebenso war die Spannung, ob er es schafft den Partner Jutae Park „seiner Tochter“ Unhi als Mörder umzubringen, mit den Händen zu greifen. Gut gefallen hat mir auch das Haiku gegen Schluss (Den Rest - Des Liedes - Höre ich im nächsten Leben - Hey). Mit der Auflösung werde ich jedoch trotzdem nicht ganz warm. Es passt zwar schon Thema Vergessen, aber hat mich ein bisschen enttäuscht und ratlos zurückgelassen.

Kommentar hinzufügen

LOGIN
PASSWORT
Passwort vergessen?
Unsere Website verwendet Cookies, um seinen Lesern das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Teilweise werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Weitere Informationen findest Du in unserer Datenschutzerklärung.