KATJA JUST - BARFUSS AUF DEM SOMMERDEICH - MEIN HALLIGLEBEN ZWISCHEN EBBE UND FLUT




Autor Katja Just
Titel Barfuss auf dem Sommerdeich - mein Halligleben zwischen Ebbe und Flut
Genre Autobiografie
Erstausgabe 2018
Hooge ist die zweitgrösste Hallig im Schleswig-Holsteinischen Wattenmeer mit rund 100 Einwohnern. Eine davon: Katja Just. Vor 16 Jahren tauschte die Grossstädterin ihr Leben im turbulenten München gegen den beschaulichen Alltag auf der Marschinsel ein und hat es seitdem nie bereut. Denn: Trotz aller Zurückgezogenheit, langweilig wird es auf Hallig Hooge nie! Von Begegnungen mit eigensinnigen Halligleuten über faszinierende Naturschauspiele bis hin zu ungeahnten Herausforderungen am Rande der Zivilisation hat Katja Just einiges zu erzählen. Mit viel Humor gibt sie Anekdoten aus ihrem Leben wieder und zeigt den Lesern, wie ereignisreich und erfüllend der Alltag am Hooge ist die zweitgrösste Hallig im Schleswig-Holsteinischen Wattenmeer mit rund 100 Einwohnern. Eine davon: Katja Just. Vor 16 Jahren tauschte die Grossstädterin ihr Leben im turbulenten München gegen den beschaulichen Alltag auf der Marschinsel ein und hat es seitdem nie bereut. Denn: Trotz aller Zurückgezogenheit, langweilig wird es auf Hallig Hooge nie! Von Begegnungen mit eigensinnigen Halligleuten über faszinierende Naturschauspiele bis hin zu ungeahnten Herausforderungen am Rande der Zivilisation hat Katja Just einiges zu erzählen. Mit viel Humor gibt sie Anekdoten aus ihrem Leben wieder und zeigt den Lesern, wie ereignisreich und erfüllend der Alltag am vermeintlichen Ende der Welt sein kann. vermeintlichen Ende der Welt sein kann.

BÜCHER VON KATJA JUST


REVIEWS

Durchschnittliche Bewertung: 2 (Reviews: 1)

**
Ein überraschend schlechtes Buch, von welchem man nie vermuten würde, dass es auf irgendeiner Bestseller-Liste stand. Ein langweilig geschriebenes Werk einer unsympathischen Person, welches nur vom Exoten-Bonus der Hallig lebt. Das Buch wirkt so, als ob die Autorin sich selber damit überzeugen wollte, dass ihre Entscheidung doch richtig war, auch wenn in jedem zweiten Kapitel steht, wie sehr sie den Ort, wo sie aufwuchs, vermisst. Zudem nervt dieses (unwahre) Klischee von der Stadt als rastlosem Ort gestresster Menschen - besonders von einer Person, die im Kapital zuvor von einem Burnout auf der Hallig geschrieben hatte. Abgerundete 2.

Kommentar hinzufügen

LOGIN
PASSWORT
Passwort vergessen?
Unsere Website verwendet Cookies, um seinen Lesern das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Teilweise werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Weitere Informationen findest Du in unserer Datenschutzerklärung.