GRAHAM MASTERTON - DER AUSGESTOßENE




Autor Graham Masterton
Titel Der Ausgestoßene
Genre Roman
Erstausgabe 2004
John Trenton trauert: Vor einem Monat kam seine junge Gattin bei einem Autounfall ums Leben. Der Antiquitätenhändler bleibt allein zurück im Quaker Lane Cottage, gelegen auf der neu-englischen Halbinsel Granitehead des US-Staats Massachusetts.
Trenton muss psychologisch betreut werden. Er glaubt daher an eine Halluzination, als sich des Nachts etwas zu manifestieren beginnt, das man für den Geist seiner Ehefrau halten könnte. Allerdings muss er feststellen, dass seine Nachbarn und Freunde ihm dies ein wenig zu eifrig einreden wollen. Eigene Recherchen ergeben Merkwürdiges: Granitehead stand Ende des 17. Jahrhunderts mit im Brennpunkt der berüchtigten Hexenprozesse von Salem. Esau Haskett, ein ebenso reicher wie undurchsichtiger Reeder und Händler, der dem Satanismus anhing, konnte sich 1692 nach Granitehead in Sicherheit bringen.
Er kam nicht allein: An Bord der David Dark wurde ein unheimlicher Passagier, der aztekische Dämon Mictantecutli, transportiert. Das Schiff erreichte seinen Hafen freilich nicht, sondern versank; Haskett tilgte alle Spuren seiner Existenz. Seine Zeitgenossen und ihre Nachfahren folgten seinem Beispiel. Trotzdem ist es in Granitehead seither nie wieder geheuer gewesen. Gespenster gehören hier zum Alltag. Das ist unerfreulich, zumal besagte Geister den Lebenden gern körperlichen Schaden zufügen.

BÜCHER VON GRAHAM MASTERTON


REVIEWS

Durchschnittliche Bewertung: 6 (Reviews: 1)

******
Graham Masterton war mir bis vor Kurzen kein Begriff. Eher durch Zufall bin ich über diesen Roman gestoßen. Ein Mann ist gerade dabei den Tod seiner Frau zu verkraften, da sucht ihn diese als Geist heim. Er kommt dem Geheimnis bald auf die Schliche: am Meerboden liegt ein Wrack, das einen Dämon beherbergt, der Macht über Leben und Tod besitzt. Mikes Plan ist es den Dämon zu befreien, der ihm versprochen hat ihm seine Frau und sein ungeborenes Kind zurückzugeben. Doch er läßt eine Plage auf die Welt los.
Mit "Der Ausgestoßene" ist Masterton ein sehr guter Horrorroman gelungen, der einen nicht loslässt. Es handelt sich nicht wirklich um einen Gruselschocker, doch es herrscht eine recht düstere Atmosphäre, um als Leser hat man Angst vor dem Dämon und vor dem, was er tun wird, wenn er befreit ist. Graham Masterton beschäftigt sich hier eindrucksvoll mit dem Thema Tod und Trauerbewältigung. Ein Hochgenuss für Fans des Genres!

Kommentar hinzufügen

LOGIN
PASSWORT
Passwort vergessen?
Unsere Website verwendet Cookies, um seinen Lesern das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Teilweise werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Weitere Informationen findest Du in unserer Datenschutzerklärung.