E. L. JAMES - SHADES OF GREY, GEHEIMES VERLANGEN




Autor E. L. James
Titel Shades of Grey, Geheimes Verlangen
Originaltitel Fifty Shades Of Grey
Übersetzer Andrea Brandl, Sonja Hauser
Genre Roman
Erstausgabe 2012
Taschenbücher-Charts
Einstieg 27.06.2012
Anzahl Wochen 114
Höchstposition 1
E-Books-Charts
Einstieg 08.02.2015
Anzahl Wochen 8
Höchstposition 2
Sie ist 21, Literaturstudentin und in der Liebe nicht allzu erfahren. Doch dann lernt Ana Steele den reichen und ebenso unverschämt selbstbewussten wie attraktiven Unternehmer Christian Grey bei einem Interview für ihre Uni-Zeitung kennen. Und möchte ihn eigentlich schnellstmöglich wieder vergessen, denn die Begegnung mit ihm hat sie zutiefst verwirrt. So sehr sie sich aber darum bemüht: Sie kommt von ihm nicht los. Christian führt Ana ein in eine dunkle, gefährliche Welt der Liebe – in eine Welt, vor der sie zurückschreckt und die sie doch mit unwiderstehlicher Kraft anzieht …

BÜCHER VON E. L. JAMES


REVIEWS

Durchschnittliche Bewertung: 2.8 (Reviews: 5)

**
Keinerlei Schreibtalent und Kreativität. Das Buch hat in 600 Seiten keinerlei Handlung, nur langweiligen Sex. Und nicht einmal BDSM, so wie es die Kritiken versprochen haben. Darüber hinaus ist die Hauptperson ein fürchterliches Weibsbild. Kann ich nicht empfehlen.
*****
Kann ich sehr wohl empfehlen, die beiden Hauptpersonen, Christian und Ana sind wirklich sehr gut gezeichnet, die Magie im Buch hat sich irgendwie voll auf mich übertragen. Klar, gibt es viele Autoren, die einen besseren Schreibstil haben, aber gerade bei so einem Buch finde ich den Schreibstil jetzt nicht wirklich entscheidend. Die Sexszenen sind doch grösstenteils nur angedeutet und sind nicht wirklich ausschweifend geschildert, was meiner Meinung nach auch gut ist. Ausserdem machen sie vielleicht allerhöchstens 20% des Buches aus, viel weniger, als ich vorher gedacht habe.
War echt überrascht, hat mir gut gefallen und mich über weite Strecken sehr gut unterhalten, ausserdem finde ich die Grundfrage, die im Buch oft zum Tragen kommt, sehr spannend: Wie weit geht man für eine Person, die man liebt, wann sagt man Stop und wann sagt man, das mache ich jetzt auf Wunsch dieser Person mit, das finde ich ein spannender Gedanke.
Nur den Schluss finde ich ein wenig konstruiert, für mich geht dieses Ende nicht auf, ich freue mich aber auf den nächsten Band, diese Story hat Potenzial!
Zuletzt editiert: 21.08.2012 15:37:00
**
Auch ich kann die Begeisterung nicht nachvollziehen.Klischee reiht sich an Klischee...er gutaussehend,reich,selbstbewusst..alles im Griff...sie hübsch,Studentin,unbedarft...treffen aufeinander und eine Aschenputtelgeschichte beginnt,gewürzt mit etwas SM-Sex.Ich kann nicht wirklich nachvollziehen warum man,äh frau,sich so kontrollieren lassen will.Pubertierend,Leser die nicht erwachsen werden wollen:(
***
Bin hin- und hergerissen. Einerseits ganz unterhaltsam, andererseits passiert nicht viel und die vielen Wiederholungen ("meine innere Göttin", "mein Unterbewusstsein") sind nervig.
**
Ja, auch ich hatte das Buch damals gelesen, nachdem es eine Hypewelle ausgelöst hat. Ironischerweise im Dubai-Urlaub als Ramadan war... Ich fand diese ständigen Wortwiederholungen ("Unterbewusstsein", "innere Göttin" etc.) auch mehr als nervig, gefühlt jede zweite Seite hatten die beiden Sex, inhaltlich passiert nur sehr wenig. Einfach schlecht.

Kommentar hinzufügen

LOGIN
PASSWORT
Passwort vergessen?
Unsere Website verwendet Cookies, um seinen Lesern das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Teilweise werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Weitere Informationen findest Du in unserer Datenschutzerklärung.