ANDRÉ HELLER - WIE ICH LERNTE, BEI MIR SELBST KIND ZU SEIN




Autor André Heller
Titel Wie ich lernte, bei mir selbst Kind zu sein
Genre Autobiografie
Erstausgabe 2008
André Heller greift Szenen und Begebenheiten seiner Kindheit auf und verwandelt sie in die Geschichte eines Jungen mit funkelnder Phantasie. In einem Asbest-Anzug als erster Mensch in das Innere des Vesuvs hinabzusteigen, um in der glühenden Lava nach Feuerfischen zu suchen, das ist einer von Pauls Plänen. Ein anderer: Weltmeister im Unsichtbarsein. Doch zuvor muss er dem erzkatholischen Internat entfliehen. Als Pauls Vater, der Süßwarenfabrikant und Kommerzialrat Roman Silberstein, zu Tode kommt, darf der Junge in das Elternhaus zurückkehren. Zugleich reisen die jüdischen Onkel aus Übersee zum Begräbnis an und übertreffen einander im Schildern von Anekdoten aus dem merkwürdigen Leben der Silbersteins, einer mondänen und sonderbaren Familie, in der die versunkene k. u. k. Welt weiterlebt. André Heller schreibt eine poetische Erinnerung an ein Kind, eine Industriellendynastie und die schillernde Gesellschaft des Wiener Großbürgertums.

BÜCHER VON ANDRÉ HELLER


REVIEWS

Durchschnittliche Bewertung: 5 (Reviews: 1)

*****
Bei diesem Werk handelt es sich um einen rührend geschriebenen, zu weiten Teilen autobiographischen Novellenroman. Die Handlung ist berührend, während das rund 120 Seiten starke Werk ansonsten doch eine relativ leichte Lektüre bleibt - es ist kein Buch, das einem den Schlaf raubt. Mir gefallen die bildhafte Sprache Hellers, durch die er die Erzählweise seines jungen Alter Ego namens Paul Silberstein - einem Buben von vielleicht zehn, elf Jahren, was auch zur Handlungszeit und Hellers Geburtsjahrgang 1947 passt - sehr authentisch schildert. Sehr charismatisch und warmherzig - eine echte Empfehlung für den Literatursommer (aber auch sonst).

Kommentar hinzufügen

LOGIN
PASSWORT
Passwort vergessen?
Unsere Website verwendet Cookies, um seinen Lesern das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Teilweise werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Weitere Informationen findest Du in unserer Datenschutzerklärung.