ALEXANDER KÜHNE - KUMMER IM WESTEN




Autor Alexander Kühne
Titel Kummer im Westen
Genre Roman
Erstausgabe 2020
Berlin 1989. Die Mauer ist gefallen. Im Osten war Anton ein Szeneheld, der dort mit seinem eigenen Club den Traum von Freiheit lebte. Nun geht er nach der Grenzöffnung mit großen Hoffnungen nach Westberlin. Doch er wird bitter enttäuscht, denn dort wartet niemand auf ihn. So führt ihn sein Weg zurück in die dahinsiechende DDR, zurück nach Düsterbusch. Kann er noch einmal die Szene mobilisieren?
In der Fortsetzung seines Kultromans »Düsterbusch City Lights« wirft Alexander Kühne anhand des Schicksals seines Helden Anton Kummer einen Blick auf die Zeit unmittelbar nach der Wiedervereinigung, in der Millionen Menschen voller Hoffnungen und Sorgen von einem besseren Leben träumten.

BÜCHER VON ALEXANDER KÜHNE


REVIEWS

Durchschnittliche Bewertung: 5 (Reviews: 1)

*****
5 Jahre ist es her, dass ich die Geschichte von Anton Kummer in der ostdeutschen Provinz Düsterbuch gehört hatte (Hörbuch).
Kurze Zeit später gab es eine Doku auf arte, die diese Geschichte beschrieb: Lugau City Lights - Ein DDR-Dorf schreibt Popgeschichte.

In sein Nachfolgebuch, das zur Zeit der Wende spielt, komme ich nur sehr schwer rein. 5 Jahre nach dem Erstling, da sind mir die Zusammenhänge von damals nicht mehr so klar und der Autor gibt sich auch keine Mühe den Leser da wieder mitzunehmen.
Aber als es dann wieder mehr um Musik geht und auch die Beziehung zu Irina intensiver wird, packt es mich dann doch noch.
Die letzten 250 Seiten des 340 Seiten langen Romans habe ich heute am fußballfreien Tag gelesen.

Kommentar hinzufügen

LOGIN
PASSWORT
Passwort vergessen?
Unsere Website verwendet Cookies, um seinen Lesern das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Teilweise werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Weitere Informationen findest Du in unserer Datenschutzerklärung.